Die Imagination des Kapitalismus von morgen Weiterlesen

Die Imagination des Kapitalismus von morgen

Mit seinem Buch „Imaginierte Zukunft: Fiktionale Erwartungen und die Dynamik des Kapitalismus“ bringt Jens Beckert uns zu einer neuen Sichtweise auf eben jenes Thema. Mit Akribie und Systematik arbeitet er …

Software Defined Workspace – Wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen könnte Weiterlesen

Software Defined Workspace – Wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen könnte

Einblicke in die Weltmacht China: Kultur, Lebenskonzepte und Weltpolitik Weiterlesen

Einblicke in die Weltmacht China: Kultur, Lebenskonzepte und Weltpolitik

Warum unser Effizienzwahn uns in den Untergang führen wird Weiterlesen

Warum unser Effizienzwahn uns in den Untergang führen wird

Newsletter

Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.
E-Mail*

Neueste Beiträge

Arbeit 4.0: Lebenskonzepte in Zeiten der digitalen Ich-Zentrierung

Generation X, Y, Z – alle sind wir Kinder unserer Zeit, aber vor allem sind wir Menschen mit denselben Grundbedürfnissen wie Anerkennung sowie mit Ängsten und Sehnsüchten. Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, Menschen in Generations-Schubladen zu stecken und ihnen Lebenseigenschaften zuzuweisen. Die Generationen unterscheiden sich vor allem über die die Art und Weise, wie sie es schaffen, den …

OKR – Das Betriebssystem für erfolgreiche Unternehmen

OKR steht für “Objective and Key Results“ – also für „Zielvorgabe & Haupt-Ergebnisse“. Geht es in John Doerrs Buch “Measure What Matters: OKRs: The Simple Idea that Drives 10x Growth” also wieder um eine Drei-Buchstaben-Abkürzung, die einem den verkürzten Weg zum Mega-Erfolg verspricht, wenn man sie nur korrekt anwendet? Vielfältig und genreübergreifend Nach dem Lesen hat man eine Vorstellung …

Welches Selbstverständnis ermöglicht uns ein Überleben im digitalen Zeitalter?

Unser menschliches Selbstverständnis wird stark von unserer Beziehung zu unseren technischen Werkzeugen und Maschinen bestimmt. Im Laufe der Jahrhunderte ist es uns technisch gelungen, immer mehr Teilaspekte des menschlichen Handelns und Denkens an Maschinen auszulagern. Damit wird der Raum, in dem wir uns autonom und selbstbestimmt gegenüber den Maschinen behaupten können, immer enger. Aber es geht …

Ambiguität als neue Nachhaltigkeit im Zeitalter von Fundamentalismus und Digitalisierung

Wir merken an vielen Stellen, dass sich unsere Gesellschaft nicht in die für unsere Menschheit optimale Richtung entwickelt. Es gibt viele Dinge, die wir als Missstände anprangern können: Ungleichheit, Effizienzwahn, zügelloser Kapitalismus, anti-demokratische Kräfte, Fundamentalismus. Gibt es hinter all dem einen größeren Zusammenhang? Etwas, das uns hilft, ein neuer Kompass für individuelle und …

Warum Meditation uns weniger vorhersehbar für (KI) Algorithmen machen kann

Eine ganze Industrie von Ratgebern und Meditations-Profis verspricht uns, unsere negativen Gefühle in positive Gefühle wie Freude zu verwandeln. Bei diesen Ansätzen geht es darum, eine neue innere Balance zu finden und als Individuum zufriedener und stressfreier durchs Leben zu kommen. Klar ist, dass zufriedene Menschen auch im gesellschaftlichen Kontext mehr leisten können; wobei dieser Beitrag zur …

Neue Gesellschaft und Macht: Der Mensch in einer fernen Galaxie

Wie wird eine Gesellschaft aussehen, wenn wir Menschen es schaffen sollten, andere Planeten in anderen Sternsystemen zu besiedeln? In seinem neuesten Buch „Kollaps – Das Imperium der Ströme“ hat John Scalzi die Menschheit die Ströme entdecken lassen, die sozusagen Abkürzungen von einem weit entfernten Planeten zum anderen sind und so Reisen, die sonst Lichtjahre brauchen würden, in x Monaten …

1 2 3 19