Warum unser Effizienzwahn uns in den Untergang führen wird Weiterlesen

Warum unser Effizienzwahn uns in den Untergang führen wird

Ortwin Renns Buch „Das Risikoparadox: Warum wir uns vor dem Falschen fürchten“ mutet an wie das Lebenswerk eines wahrhaftigen Menschen im wissenschaftlichen Dienst. Klasse, dass er mit Teilen seines Werks eine …

Arbeit 4.0: Lebenskonzepte in Zeiten der digitalen Ich-Zentrierung Weiterlesen

Arbeit 4.0: Lebenskonzepte in Zeiten der digitalen Ich-Zentrierung

OKR – Das Betriebssystem für erfolgreiche Unternehmen Weiterlesen

OKR – Das Betriebssystem für erfolgreiche Unternehmen

Welches Selbstverständnis ermöglicht uns ein Überleben im digitalen Zeitalter? Weiterlesen

Welches Selbstverständnis ermöglicht uns ein Überleben im digitalen Zeitalter?

Newsletter

Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.
E-Mail*

Neueste Beiträge

Ambiguität als neue Nachhaltigkeit im Zeitalter von Fundamentalismus und Digitalisierung

Wir merken an vielen Stellen, dass sich unsere Gesellschaft nicht in die für unsere Menschheit optimale Richtung entwickelt. Es gibt viele Dinge, die wir als Missstände anprangern können: Ungleichheit, Effizienzwahn, zügelloser Kapitalismus, anti-demokratische Kräfte, Fundamentalismus. Gibt es hinter all dem einen größeren Zusammenhang? Etwas, das uns hilft, ein neuer Kompass für individuelle und …

Warum Meditation uns weniger vorhersehbar für (KI) Algorithmen machen kann

Eine ganze Industrie von Ratgebern und Meditations-Profis verspricht uns, unsere negativen Gefühle in positive Gefühle wie Freude zu verwandeln. Bei diesen Ansätzen geht es darum, eine neue innere Balance zu finden und als Individuum zufriedener und stressfreier durchs Leben zu kommen. Klar ist, dass zufriedene Menschen auch im gesellschaftlichen Kontext mehr leisten können; wobei dieser Beitrag zur …

Neue Gesellschaft und Macht: Der Mensch in einer fernen Galaxie

Wie wird eine Gesellschaft aussehen, wenn wir Menschen es schaffen sollten, andere Planeten in anderen Sternsystemen zu besiedeln? In seinem neuesten Buch „Kollaps – Das Imperium der Ströme“ hat John Scalzi die Menschheit die Ströme entdecken lassen, die sozusagen Abkürzungen von einem weit entfernten Planeten zum anderen sind und so Reisen, die sonst Lichtjahre brauchen würden, in x Monaten …

Digitale Werkzeuge: die Zerlegung des Menschen und die Folgen für unsere Autonomie

Langsam wird es Zeit, dass wir uns als Menschen darüber klar werden, was uns wirklich ausmacht. Denn nur, wenn wir uns davon (vorher) eine Vorstellung machen, können wir überhaupt eine Entscheidung treffen, wo und wie wir welcher Technologie in Zukunft Grenzen setzen wollen. Bisher nimmt uns jedes Stückchen Technologie ein kleines Stück von dem, was uns Menschen charakterisiert, weg und löst das …

Wenn Algorithmen unser Leben bestimmen: Willkommen im QualityLand

Marc-Uwe Kling entführt uns mit QualityLand in eine nicht allzu ferne Zukunft, in der sich die digitale Umwelt in heute erkennbarer logischer und konsequenter Form weiterentwickelt hat. War die Känguru-Trilogie noch eine episodische Sozial- und Gesellschaftskritik, die dem Leser in witziger Form Missstände und Absurditäten unseres Menschseins vor Augen geführt hat, so ist QualityLand eine …

Wird Blockchain zum Infrastruktur-Protokoll für digitale Geschäftstransaktionen?

Das Thema Blockchain assoziieren wir heute vor allem mit Kryptowährungen wie Bitcoin. Und irgendwie scheint der Begriff Blockchain die Zahl 42 als Antwort auf alle Fragen gerade abzulösen. Vielleicht, weil Blockchain zu einem Quasi-Internetstandard für verteilte Transaktionsmodelle und damit auch für digitale Geschäftstransaktionen werden könnte. So wie heute Protokolle wie TCP als …

1 2 3 18