Ambiguität als neue Nachhaltigkeit im Zeitalter von Fundamentalismus und Digitalisierung Weiterlesen

Ambiguität als neue Nachhaltigkeit im Zeitalter von Fundamentalismus und Digitalisierung

Wir merken an vielen Stellen, dass sich unsere Gesellschaft nicht in die für unsere Menschheit optimale Richtung entwickelt. Es gibt viele Dinge, die wir als Missstände anprangern können: Ungleichheit, …

Warum Meditation uns weniger vorhersehbar für (KI) Algorithmen machen kann Weiterlesen

Warum Meditation uns weniger vorhersehbar für (KI) Algorithmen machen kann

Neue Gesellschaft und Macht: Der Mensch in einer fernen Galaxie Weiterlesen

Neue Gesellschaft und Macht: Der Mensch in einer fernen Galaxie

Digitale Werkzeuge: die Zerlegung des Menschen und die Folgen für unsere Autonomie Weiterlesen

Digitale Werkzeuge: die Zerlegung des Menschen und die Folgen für unsere Autonomie

Newsletter

Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.
E-Mail*

Neueste Beiträge

Wenn Algorithmen unser Leben bestimmen: Willkommen im QualityLand

Marc-Uwe Kling entführt uns mit QualityLand in eine nicht allzu ferne Zukunft, in der sich die digitale Umwelt in heute erkennbarer logischer und konsequenter Form weiterentwickelt hat. War die Känguru-Trilogie noch eine episodische Sozial- und Gesellschaftskritik, die dem Leser in witziger Form Missstände und Absurditäten unseres Menschseins vor Augen geführt hat, so ist QualityLand eine …

Wird Blockchain zum Infrastruktur-Protokoll für digitale Geschäftstransaktionen?

Das Thema Blockchain assoziieren wir heute vor allem mit Kryptowährungen wie Bitcoin. Und irgendwie scheint der Begriff Blockchain die Zahl 42 als Antwort auf alle Fragen gerade abzulösen. Vielleicht, weil Blockchain zu einem Quasi-Internetstandard für verteilte Transaktionsmodelle und damit auch für digitale Geschäftstransaktionen werden könnte. So wie heute Protokolle wie TCP als …

Die ideale digitale Gesellschaft – so könnte sie aussehen

Es ist eine wahre Freude, „Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft“ von Richard David Precht zu lesen. Mit seinen Beispielen aus unserer Welt und in sprachlicher Vielfalt zaubert er einem in regelmäßigen Abständen ein Lächeln auf die Lippen. Der Tenor: erzählend, Zusammenhänge herstellend und mahnend. Trotz aller Gefahren, die Precht in unserer Welt sieht, zieht er …

Wird Werbung, wie wir sie heute kennen, in der digitalen Welt überflüssig?

In der realen Welt buhlen Plakate, Leuchtreklamen, Fernsehspots oder Zeitungsanzeigen um unsere Aufmerksamkeit. In der virtuellen Welt erscheinen blinkende Banner auf dem Bildschirm oder, wie bei der (Google-) Suche, werden uns die beworbenen Produkte oder Dienste weiter oben angezeigt. Produkt nach Wahl – noch Als treuer Amazon-Kunde sucht man aber nicht mehr mit einer Suchmaschine wie Google oder …

Wie wir angesichts von Brainhacking unsere Autonomie erhalten können

In ihrem neuesten Buch „Mein Kopf gehört mir: Eine Reise durch die schöne neue Welt des Brainhacking“ sucht Miriam Meckel in 14 Stationen nach den aktuellen Möglichkeiten, wie wir Menschen unseren Geist und die irdischen Beschränkungen der Natur mit Hilfe modernster Technologien erweitern und überwinden können. Jede Station verkörpert dabei einen Schritt, den Meckel selbst in die Welt der Optimierung …

Können wir mit Arbeit 4.0 wieder zu uns selber finden?

Ist es wirklich die Digitalisierung, die unsere Arbeitswelt von morgen massiv verändern wird? Oder ist es unser ungezügelter Wahn, die Effizienz in immer mehr Bereichen Einzug halten zu lassen? Wird es in einer zunehmend digitalisierten Welt überhaupt noch genügend abhängige Lohnarbeit geben? Wie sieht Arbeit 4.0 wirklich aus? Der Sinn des (Arbeits-)Lebens In den letzten 200 Jahren haben wir die …

1 2 3 18