Aktuelle Kategorie: Bücher

Irrfahrt durch die Gefahren der digitalen Welt

Meine Gedanken zu Evgeny Morozovs Buch Smarte neue Welt - Digitale Technik und die Freiheit des Menschen: Also irgendwie werde ich mit dem Autor bzw. seinem Buch nicht so richtig warm: auf den ersten 100 Seiten versucht Evgeny Morozov, uns den Unterschied zwischen dem Internet und der digitalen Welt zu erklären. In tausend Beispielen weist er uns darauf hin, wie viele Menschen die Begriffe und …

Ist Kontrollverlust wirklich das Schlimmste, was uns widerfährt in der digitalen Welt?

Viele Gedanken in Michael Seemanns Buch sind großartig, andere erwecken den Eindruck, dass sie nicht ganz zu Ende gedacht sind. In Summe auf jeden Fall eines dieser Bücher, von denen es nicht genug geben kann: Hier begibt sich jemand mit digitalem Sachverstand auf die Reise, unsere aktuelle Welt zu verstehen – und lässt andere daran teilhaben. Sehr plastisch und verständlich arbeitet Michael Seemann …

Big Data: JA – aber vorher müssen wir als Gesellschaft umdenken!

Yvonne Hofstetters Buch “Sie wissen alles” hat mich direkt in seinen Bann gezogen, weil man als Leser spürt, wie tief die Autorin in diese Thematik involviert ist. Sie war selbst jahrelang Teil großer militärischer und finanzwirtschaftlicher Big Data-Projekte. Nun setzt sich Yvonne Hofstetter mit den Folgen auseinander und versucht, all das Erlebte für sich selber und für andere – ihre Leser – zu …

Inspirierende Einblicke in die faszinierende Welt der extrem skalierenden Geschäftsmodelle

Meine Buchrezension zu Peter Thiels “Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet”. – Fazit: lesenswert! Peter Thiel ist erfolgreich und er hat eine massive Überzeugung, die er gerne weiter vermitteln möchte. Dafür hat er seine eigene Geschichte und seine Suche nach Wahrheit zunächst in eine Vorlesung gepackt und dann ein Buch daraus gemacht. Mit seiner (typisch nordamerikanischen) …

Verständnis für die Digitale Welt – und eine Art Gebrauchsanweisung für Deutsche Entrepreneure

Meine Buchrezension zu “Silicon Valley: Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt” von Christoph Keese. Ein Buch über das Silicon Valley von einem Deutschen, der da mal kurz gelebt hat? (Ok, es war immerhin ein halbes Jahr.) Das klang für mich erst mal nicht vielversprechend. – Aber ich sollte mich irren… Die Geschichte des temporären Lebens in Kalifornien ist für Christoph Keese der …

Die gemeinsame Zukunft von Gesellschaft und Technologie – Ein Überblick über verschiedene Facetten und Möglichkeiten

Rechtzeitig vor der Frankfurter Buchmesse erscheint am Mittwoch die deutsche Ausgabe von “The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird” der Professoren Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. – Lesenswert! Die gemeinsame Zukunft von Gesellschaft und Technologie beschäftigt mich seit Jahren intensiv. Ich verschlinge Bücher von Lanier, Rifkin aber auch von …

Ein simples und praktikables Modell für die eigene Produktentwicklung

“Hooked: How to Build Habit-Forming Products” erscheint nächste Woche endlich auf Deutsch und wird damit erfreulicherweise einem größeren Leserkreis zugänglich. Von mir gibt es schon heute eine Leseempfehlung! Nir Eyal beschäftigt sich in seinem Buch mit der Fragestellung, wieso wir an bestimmten Apps, Webseiten und Spielen “kleben bleiben” und an anderen nicht. Herausgekommen ist ein …

Ein erfrischend anderer Blickwinkel auf die neue Volkskrankheit Burnout

Zur Zeit bin ich im Urlaub und genieße die Zeit mit der Familie, sammle viele neue Eindrücke und lese. Dieses Buch finde ich sehr interessant, auch wenn es mich auf den ersten Blick gar nicht angesprochen hat: Für mein Empfinden hat das Buch “Die Burnout Lüge: Was uns wirklich schwächt und wie wir stark bleiben” den falschen Titel, oder anders ausgedrückt: Ohne eine Empfehlung mit dem Hinweis auf die …

Der humanistische Ansatz – Mal ein positiver Entwurf für die digitale Welt

Jaron Lanier erhält den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Dass diese Entscheidung ausgerechnet am Jahrestag von Snowdens NSA- Enthüllungen bekannt gegeben wird, besitzt sicherlich eine große Symbolkraft, wie schon die „Zeit“ feststellt. In der Berichterstattung rund um diese Auszeichnung wird Lanier mir allerdings zu sehr auf den Digitalen Kritiker reduziert, der er so verallgemeinert gar nicht …

Was wird aus dem Kapitalismus, wenn die Grenzkosten verschwinden?

Vor den langen Wochenenden heute noch mal ein Lesetipp: der neue Rifkin “The Zero Marginal Cost Society: The Internet of Things, the Collaborative Commons, and the Eclipse of Capitalism” – bisher leider nur auf englisch erschienen. Mit seinen Büchern “Das Ende der Arbeit” und “Access” hat Jeremy Rifkin in meinen Augen Pionierarbeit beim Durchdenken der Auswirkungen von Technologien auf unsere …

1 6 7 8 9