Aktuelle Kategorie: Digitale Startups

Was Venture Capital mit Raketen-Treibstoff und Kostümpartys zu tun hat

Das heiß begehrte Venture Capital kann für Startups hochexplosiv sein und sie verbrennen. Denn diesen Raketen-Treibstoff kann nicht jeder Gründer verarbeiten. Fast alle Startups sind auf der Suche nach einem Venture Capital-Investor. Ich bin inzwischen überzeugt, dass diese Einstellung ein großes Missverständnis in der Startup-Szene ist: Denn Venture Capital ist Raketen-Treibstoff. Aber die meisten …

Gastbeitrag: e.GO: Elektromobilität und gelungene digitale Transformation aus Aachen

Digitale Transformation – das hört sich abstrakt und theoretisch an. Viele Unternehmen wissen nicht, wie sie das auf ihr Geschäftsmodell übertragen und womit sie anfangen sollen. Dr. Rupert Deger beschäftigt sich als CIO der e.GO Mobile AG und Geschäftsführer des European 4.0 Transformation Center am RWTH Aachen Campus mit der Frage, wie die Prozesse für Entwicklung und Produktion eines …

Werden wir Elektroautos kaufen? Oder kommen mit dem neuen Antrieb auch neue Geschäftsmodelle?

Carsharing wird immer häufiger als echte Mobilitätsalternative wahrgenommen und erfreut sich gerade in Großstädten enormer Beliebtheit. Dies habe ich zum Anlass genommen, mich mit dem Carsharing Experten Michael Minis über die Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft zu unterhalten. Michael Minis ist Gründer von tamyca und beschäftigt sich seit sechs Jahren mit dem Phänomen der Sharing-Economy …

Einladung: Blogparade zum Thema Elektromobilität

Gemeinsam mit Andreas Schulz vom Ingenieurversteher-Blog gebe ich mich an ein neues Format: Eine Blogparade. Unser gemeinsames Thema ist die Elektromobilität. Das Thema ist in den letzten Wochen, ja Monaten durchgängig in den verschiedenen Medien präsent. Nachdem Tesla mit der Ankündigung des Model3 im April für Furore gesorgt hat, zeigt sich in den letzten Wochen, dass die Deutschen Autobauer doch …

Warum die Zukunft des Handwerks in der digitalen Welt liegt

Mehr Service mit as a Service   Die meisten Handwerker betrachten die zunehmende Digitalisierung und Nutzung des Internets eher skeptisch und misstrauisch denn als Chance. Angesichts der überwiegend schlechten Erfahrungen, die Handwerker in den vergangenen Jahren mit den neuen Möglichkeiten der Internetwelt gemacht haben, ist das wenig verwunderlich: Es entsteht Preistransparenz bei …

Gastbeitrag: Diese Branchen sind leichte Beute!

Der Austausch, mit welchen Ideen und Ansätzen man den Digitalen Wandel von Unternehmen oder einer ganzen Region unterstützen kann, und welche Chancen daraus entstehen, ist immer wieder interessant und bereichernd. In Aachen sind wir mit der Fundingphase des Digital Hub Aachen auf einem guten Weg und führen intensive und anregende Gespräche mit den regionalen Mitstreitern. Auch über Landesgrenzen …

Digitaler Strukturwandel – sind regionale Konzepte der richtige Einstieg in die digitale Transformation?

Nicht nur in der Region Aachen machen sich viele Menschen Gedanken, wie die digitale Transformation gestaltet werden kann. Häufig sind Innovations-Projekte oder Branchen-Initiativen die Impulsgeber. Die Technologie-Unternehmen, die früher häufig Treiber für die Digitalisierung von Prozessen waren, verlieren zunehmend ihre aktive Rolle. Einige Menschen hoffen auf Initiativen der Verbände, entweder …

Aachen als Motor für den Wandel der Automobilbranche hin zur Mobilitäts-Plattform

Veränderungsprozesse auf Basis aktueller Technologien werden in der öffentlichen Berichterstattung und Wahrnehmung zumeist als Schreckgespenst dargestellt und drohende Jobverluste betont. Und dann gibt es die Menschen, die nicht reden sondern machen und damit Zukunft gestalten: In Aachen wird aktiv und mit verschiedenen Konzepten an der Zukunft der Mobilität von morgen gearbeitet. Das fällt …

begleithilfe.de: Begleitperson finden leicht gemacht

Aachener Startup entwickelt digitale Plattform für die Vermittlung von Begleitpersonen für Senioren und Menschen mit Handicap Ali Yildirim ist blind. Die meisten Herausforderungen im Alltag meistert er alleine, doch es gibt immer wieder Situationen, in denen er auf die Unterstützung einer Begleitperson angewiesen ist, etwa beim Busfahren. Zwar kann man sich als Betroffener bei einem Verein melden, …

Kannst Du mal eben gucken? – Eine App will die Welt ein Stück besser machen

Mit den eigenen Augen und dem Smartphone einem fremden Blinden mal kurz helfen, das ist die Idee hinter Be My Eyes (sei mein Auge). Hans Jørgen Wiberg, Gründer des dänischen StartUps, hat sich gefragt, wie Blinde an für sie wichtige Informationen im direkten Umfeld kommen können, die für sie unerreichbar sind: Das Lesen des Verfallsdatum auf der Milchpackung, die Zusammensetzung der Nährstoffe eines …