Die Zukunft des Kapitalismus in Zeiten der Digitalisierung
Die Zukunft des Kapitalismus in Zeiten der Digitalisierung (Vintage Tone/shutterstock.com)

Die Zukunft des Kapitalismus in Zeiten der Digitalisierung

Der Begriff des digitalen Kapitalismus ist nicht erst seit den Äußerungen von Andrea Nahles in aller Munde. Der Soziologe Philip Staab untersucht in seinem Buch „Falsche Versprechen: Wachstum im digitalen Kapitalismus“ in Form eines Essays die Auswirkungen der digitalen Welt auf den Kapitalismus. Seine Ausgangsthese war für mich in dieser Form neu und sehr spannend: Der aktuelle Kapitalismus steckt bereits seit vielen Jahren im Konsumtionsdilemma fest, denn die Entwicklung der Nachfrage kann nicht mit der Steigerung der wirtschaftlichen Produktivität mithalten.

Das Konsumtionsdilemma im Laufe der Zeit

Nach Staabs Meinung ist dies bereits seit den 1970er Jahren der Fall, weil das Wachstums-Gespann des Fordismus aus Nachfrage und Konsum mit Wirtschaftswachstumsraten über 8 Prozent bereits seit dem Ende der Hippie-Zeit ins Stottern geraten ist.

Die geschichtlichen Einordnungen, wie die verschiedenen Staaten seitdem versuchen dieses Problem zu lösen, und wie diese vermeintlichen Lösungen, z.B. Verbraucherschulden oder Export-Fokussierung, sich auf Löhne und andere Elemente auswirken, haben mich von Anfang an gefesselt.

“Brauchen wir eine Alternative zur Wachstumslogik im Kapitalismus?“

Twittern WhatsApp

Neue Impulse

Die anschließende Abarbeitung der verschiedenen Elemente digitaler Wirtschaft – von Disruption als Grundprinzip, über die massive Automatisierung von dienstleistungs- und produktionsorientierten Stellen bis hin zur Verringerung von Konsum-Schranken durch die digitale Darreichung – ist stets kurzweilig und bietet dem Leser eine Menge neuer Impulse.

Das Fazit ist aufgrund des gewählten Titels jedoch nicht wirklich überraschend. Philip Staab ist nicht davon überzeugt, dass wir mit der digitalen Welt irgendetwas an dem seit mehr als 40 Jahren offen liegenden Webfehler des sich immer stärker abschwächenden Wachstums ändern können.

Grundlegende Gedanken für die Zukunft

Was wir aus dieser Erkenntnis schlussfolgern sollen oder können, lässt Staab offen. Brauchen wir eine Alternative zur Wachstumslogik im Kapitalismus? Und kann eine solche Welt überhaupt funktionieren? Oder sollten wir doch beim aktuellen Kapitalismus-Modell bleiben und endlich das Konsumproblem lösen – dann jetzt eben doch mit Hilfe der digitalen Welt?

Staab liefert mit seinem Essay die Grundlage für eine dringend erforderliche Diskussion über die Zukunft des Kapitalismus in Zeiten der Digitalisierung. Eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die sich mit den Wechselwirkungen und Chancen verschiedener Wirtschaftsordnungen für unsere Gesellschaft auseinandersetzen.

Weitere Lese-Empfehlungen zu den Themenbereichen Digitale Transformation und Entrepreneurship gibt es hier auf meinem Blog oder direkt bei Amazon.

 

Philip Staab
Falsche Versprechen: Wachstum im digitalen Kapitalismus (kleine reihe)
Hamburger Edition, HIS, 132 Seiten
Gebundene Ausgabe: 12,00 Euro
Kindle Edition: 7,99 Euro

Passende Artikel

Was passiert mit dem Kapitalismus in der digitalen Welt? Weiterlesen

Was passiert mit dem Kapitalismus in der digitalen Welt?

Spannende Zeitreise durch 70 Jahre Digitalisierung Weiterlesen

Spannende Zeitreise durch 70 Jahre Digitalisierung

Warum nur einer überleben kann: Kapitalismus versus informationelle Selbstbestimmung Weiterlesen

Warum nur einer überleben kann: Kapitalismus versus informationelle Selbstbestimmung

Newsletter
Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.

Erhalten Sie meinen regelmäßigen Newsletter mit allen neuen Artikeln bequem per Email.