Ein neuer Kosmos aus Technologie, Spiritualität und lebenswertem Menschsein

Ein Kosmos aus Technologie, Spiritualität und lebenswertem Menschsein (Bild: PublicDomainPictures/pixabay.com)
Ein Kosmos aus Technologie, Spiritualität und lebenswertem Menschsein (Bild: PublicDomainPictures/pixabay.com)

Anders Indset muss man auf der Bühne erlebt haben, um diese ungewöhnliche Mischung aus Spiritualität und Technologieverständnis zu verstehen, die er personifiziert.

Wenn man als Technologie-affiner Mensch sein Buch Quantenwirtschaft: Was kommt nach der Digitalisierung? in die Finger bekommt, tut man sich etwas schwer mit seinen neuen Gedankenverbindungen zwischen Themen und Sachverhalten, bei denen man selbst bisher keine Verbindung gesehen hat. Aber er bietet mit seinen Gedankengängen ein paar coole Wendungen und die haben mich weiterlesen lassen.

Es geht wie bei Mariana Mazzucatos Wie kommt der Wert in die Welt um Werte und wie sie entstehen. Für Anders Indset schaffen wir Menschen wahren Wert durch Glück, Optimismus und Geborgenheit. Aber diese Werte sind nicht in unserer Geschäftswelt verankert. Es gibt hierfür keine Geschäftsmodelle

Was macht uns Menschen aus?

Anders Indset macht sich in seinem Buch auf die Suche, wie wir diese Werte als neuen Motor für unsere Wirtschaft nutzen können. Aus dem Mantra „Finde Dich selbst“ wird in seinem Konzept der Quantenwirtschaft der Ansatz „Verstehe Deine Rollen, entwickle sie weiter, streife sie ab und probiere neue aus“.

Es ist die Suche nach dem, was uns Menschen ausmacht, in einer Welt, in der Maschinen nicht nur die Arbeit unserer Hände übernehmen, sondern dank KI in Zukunft auch unsere Denkarbeit. Indset baut daraus ein Gedankengebäude, in dem wir Menschen nicht mit den Maschinen konkurrieren, sondern ein neues Nebeneinander finden und führen.

Dazu ist es notwendig zu verstehen, dass gerade das Gegenteil passiert, weil wir Algorithmen nutzen, um uns selbst zu beschreiben, vorhersehbar zu machen und dann nach den Weissagungen dieser algorithmischen Orakel zu leben. So werden wir zu berechenbaren Sklaven ohne eigenes Sein.

Die Kraft der Spiritualität

In Anders Indsets Quantenwelt von morgen haben wir es verstanden uns diesem Sog zu entziehen, indem wir Menschen uns mit allem nicht Vorhersehbaren beschäftigen. Denn genau diese Fähigkeit unterscheidet uns von den Rechnern und Algorithmen.

Seine Bilder der menschlichen Kränkungen durch die Einsichten von Kopernikus (wir sind nicht der Mittelpunkt des Universums) und Darwin (wir sind nicht die Krönung der Schöpfung) machen uns Menschen nochmal klar, in was für einer großen Umwälzung wir leben. Denn wir müssen erkennen, dass Maschinen (also etwas, das wir geschaffen haben) in Zukunft in Bezug auf pure Rechenkraft wirkungsvoller sein werden als wir selbst.

Das Buch ist ein Aufruf zu mehr Subjektivität und mentaler Anpassungsfähigkeit. Mit unserer Spiritualität können wir uns dem maschinengesteuerten Diktat der Aufmerksamkeits-Emotion entziehen und eine neue plausible Merkwürdigkeit und Irrationalität schaffen, die weniger auf Logik basiert.

Blick in eine lebenswerte Zukunft

Im zweiten Teil beschäftigt Indset sich vor allem mit Bewusstsein und Grenzen der Physik und Wissenschaft. Hier sind die Gedankengänge manchmal ein wenig zu verschroben. Aber in Summe bleibt nach dem Lesen des Buches ein gutes Gefühl zurück, einen Blick in eine mögliche, lebenswerte Zukunft erhascht zu haben.

Die konkreten Zukunfts-Szenarien, die er beschreibt, zeigen uns vor allem, dass wir als Menschheit unsere Zukunft selbst in Händen halten. Und wir selbst sind es, die Muster und Wege finden müssen, damit wir uns durch aktuelle Wirtschafts- und Gesellschaftsformen nicht den Blick und Weg in die Zukunft versperren.

Die positive Sicht auf as a Service-Geschäftsmodelle als Ansporn für den ressourcenschonenden Umgang mit unseren Rohstoffen gefällt mir natürlich gut. Anders Indset gibt uns mit Quantenwirtschaft einen Einblick in seine Utopie von morgen, die lebenswertes Menschsein, Technologie und Umwelt sowie Spiritualität zu einem neuen Kosmos zusammenfügt. – Vielen Dank dafür!

Weitere Lese-Empfehlungen zu den Themenbereichen Digitale Transformation und Entrepreneurship gibt es hier auf meinem Blog oder direkt bei Amazon.

Anders Indset
Quantenwirtschaft: Was kommt nach der Digitalisierung?
Econ Verlag, 368 Seiten, 25,00 Euro
eBook 20,99 Euro

Neueste Beiträge

Keep in Touch

NEWSLETTER

Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.