Wie gestalten wir gesellschaftliche Veränderung, um zu überleben?
Wie gestalten wir gesellschaftliche Veränderung, um zu überleben? (Bild: Brian A. Jackson/shutterstock.com)

Wie gestalten wir gesellschaftliche Veränderung, um zu überleben?

Was brauchen wir für ein zukunftsfähiges Leben? Welche Dinge können wir getrost weglassen, welche sind unabdingbar? Lässt sich eine Welt mit weniger von allem organisieren? Bernd Sommer und Harald Welzer sind in ihrem Buch „Transformationsdesign: Wege in eine zukunftsfähige Moderne“ der Meinung, dass dies generell möglich ist – der Erfolg liegt jedoch in unseren Händen. Einfach auf Alternativen zu setzen, wird nicht ausreichend sein. Aktives Handeln eines jeden Einzelnen im Wandel ist absolut notwendig.

Ganzheitliche Veränderung: Ja, bitte!

Ja, unsere Lage als Menschheit sieht nicht rosig aus: Die Klimasituation, Krisen und Knappheiten spitzen sich zu und machen ein unbeschwertes Überleben der Menschheit auf diesem Planeten eher unwahrscheinlich.

Den Autoren geht es nach dieser düsteren Einführung aber nicht darum, den Kopf in den Sand zu stecken oder mit ein paar Rezepten zur schnellen Besserung um die Ecke zu kommen. Stattdessen untersuchen sie die bisherigen Versuche der Menschen, der Gesellschaft und der Politik, Lösungen für solche Prognosen zu beschließen und umzusetzen. Sie finden darin Muster, die es letztlich bis heute verhindert haben, dass wir uns als gesamte Menschheit selbst an den Haaren aus dem Sumpf ziehen.

Es sind spannende Erkenntnisse, die uns vermitteln, warum die Ökologische Bewegung letztlich keinen größeren und wirkungsvollen Einfluss auf unser Verhalten gefunden hat.

Transformationsdesign als Vorzeigebeispiel

Aus diesen Ergebnissen wagen sich die Autoren an ihre zentrale These – das Transformationsdesign – heran. Was sind die neuen und richtigen Werte, die eine nachhaltige Veränderung unseres Denkens bewirken und die uns auf einen Weg aus den Krisenszenarien heraus führen? Wie muss man in Zukunft die Veränderungsprozesse gestalten, damit sie sich nicht totlaufen, sondern Bestand haben und somit wirklich zu einer Verbesserung führen?

“Das Ziel: Aktive Mitgestaltung unserer Zukunft #Transformationsdesign“

Twittern WhatsApp

Plädoyer für bewussteres Handeln

Absolut spannende, neue Sichtweisen für Menschen, die eine Unruhe zur Veränderung spüren und selber agieren möchten. Also am besten das Buch nicht nur lesen, sondern auch weiterempfehlen. Und natürlich selbst über diese Erkenntnisse nachdenken und danach handeln. Sich zunächst fragen: welche Ziele möchte ich eigentlich erreichen und erst danach überlegen, wie sie erreicht werden können. So kann eine echte Zukunft für unsere Spezies über Krisen und Katastrophen hinaus gelingen!

Weitere Lese-Empfehlungen zu den Themenbereichen Digitale Transformation und Entrepreneurship gibt es hier auf meinem Blog oder direkt bei Amazon.

 

Harald Welzer, Bernd Sommer
Transformationsdesign: Wege in eine zukunftsfähige Moderne
oekom verlag, 240 Seiten, 12,95 Euro
Kindle Ausgabe 9,99 Euro

Passende Artikel

Digitale Transformation als Überlebenskonzept Weiterlesen

Digitale Transformation als Überlebenskonzept

Die Zukunft liegt in unserer Hand – wenn wir intelligent genug sind Weiterlesen

Die Zukunft liegt in unserer Hand – wenn wir intelligent genug sind

Die Kräfte, die uns und unsere digitale Welt von morgen formen Weiterlesen

Die Kräfte, die uns und unsere digitale Welt von morgen formen

Newsletter
Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.

Erhalten Sie meinen regelmäßigen Newsletter mit allen neuen Artikeln bequem per Email.