Einblicke in die Weltmacht China: Kultur, Lebenskonzepte und Weltpolitik
Einblicke in die Weltmacht China: Kultur, Lebenskonzepte und Weltpolitik (tookapic / pixabay.com)

Einblicke in die Weltmacht China: Kultur, Lebenskonzepte und Weltpolitik

Es waren Neugierde und Interesse an China als Wirtschaftsfaktor, die mich zum Lesen des Buches „Die Chinesen: Psychogramm einer Weltmacht“ bewegt haben. Mit Alibaba hat sich dort in den letzten Jahren eine große Handelsplattform entwickelt, die verschiedene Händler und Konsumenten miteinander verbindet. Sie ist sozusagen das Tor zu den chinesischen Märkten.

Diese Gedanken im Hinterkopf habe ich mir im Vorfeld der Lektüre die Frage gestellt, wie wir uns in Europa auf die Denkweisen von Menschen aus China in der Rolle als Verbraucher oder Investor einstellen können. Und ich muss sagen: Ein so fesselndes und aufregendes Buch, das an den Grundfesten unserer eigenen Gesellschaft, der Aufklärung und unserem europäischen Menschenbild rüttelt, habe ich nicht erwartet. Das Buch stellt unsere Werte nicht in Frage, aber es schafft ein völlig neues Bild für kulturelle Andersartigkeit.

Neuer Blick auf unsere Welt

Das Ehepaar Guangyan Yin-Baron und Stefan Baron liefert nicht nur spannend erzählte Einblicke zur chinesischen Kultur, sondern bietet den Lesern darüber hinaus einen völlig neuen Blick auf die USA und Europa; sowohl im Hinblick auf die aktuellen Vorgänge als auch auf geschichtliche (koloniale) Aktivitäten. Und jenseits von Angstmacherei wird klar, dass die nächsten Jahre auf diesem Planeten mit den USA, Russland, den islamischen Staaten, China und Europa spannend sein und bleiben werden und dass gerade etwas absolut Epochales passiert.

Zwei Geisteshaltungen, zwei Gesellschaftsentwicklungen

Während wir als Individuen nach Klarheit streben und seit Kant eine absolute Positionierung einfordern, lehrt Konfuzius den Weg dazwischen – das Unbestimmte. „Zentrales Ziel der konfuzianischen Lehre ist es, das Zusammenleben so zu regeln, dass die Menschen in Harmonie miteinander und mit der Natur leben können.“ […] Der Weg dahin ist der »Weg der Mitte«, Zhongyong. Das Wahren von Maß und Mitte bedeutet, keinen alleinigen Wahrheitsanspruch zu erheben, extremen Meinungen oder Handlungen zu entsagen und in Konflikten Verständnis für die andere Seite aufzubringen.“

Es ist absolut faszinierend, was sich aus dieser anderen Geisteshaltung für Unterschiede bezüglich der gesellschaftlichen Entwicklungen ergeben haben.

“Spannendes Buch zu kultureller Andersartigkeit #China“

Twittern WhatsApp

Das Buch arbeitet in drei Teilen ein wirklich breites Spektrum an Themen ab:

  • Teil 1: Kollektives Bewusstsein, das China-Bild im Wandel der Zeit und geistes- und kulturgeschichtliche Grundlagen
  • Teil 2: Erziehung, Familie, Denken/ Wahrnehmung, Sprache und Kommunikation, Mann und Frau
  • Teil 3: Wirtschaft und Arbeitswelt, Staat und Herrschaft, China und die Welt

Toleranz und Verständnis für verschiedenste Situationen

Und auch wenn wir unserer Auffassung nach in China auf inakzeptable Verhältnisse wie die Todesstrafe blicken, so schafft das Buch doch eine neue Toleranz für die Gesamtsituation und das Bemühen einer Machtelite, die mit dem überall sonst gescheiterten Konzept des Kommunismus einen Staat in Rekordzeit vom Entwicklungsland in die Neuzeit katapultiert hat.

Das Buch baut ein neues Verständnis auf für tagespolitische Handlungen der USA, die den Status Quo mit großem Aufwand erhalten wollen und offensichtlich eine Heidenangst vor dieser neuen Macht haben. Der Blick der Supermächte auf Europa sollte uns Europäern die Augen öffnen, dass wir mit den verblassenden Einzelstimmen einzelner Staaten in Zukunft kein Gehör mehr finden werden, sondern auf globaler Ebene nur noch mit einer Stimme sprechen dürfen, wenn wir nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wollen.

Genau hier hat unsere Individualität eine natürliche Begrenzung – in der realen Welt werden wir in Europa nur noch wirklich geeint eine Rolle spielen oder im normalen Auf und Ab der Geschichte für einige Jahrhunderte untergehen.

Ein wirklicher Lesespaß, der deutlich über die Versprechungen im Titel hinausgeht.

Weitere Lese-Empfehlungen zu den Themenbereichen Digitale Transformation und Entrepreneurship gibt es hier auf meinem Blog oder direkt bei Amazon.

 

Stefan Baron, Guangyan Yin-Baron
Die Chinesen: Psychogramm einer Weltmacht

Econ Verlag, 448 Seiten, 25,00 Euro
Kindle Ausgabe 22,99 Euro

Passende Artikel

Alibaba – Digitalisierung made in China Weiterlesen

Alibaba - Digitalisierung made in China

Warum die aktive Einbindung von uns Menschen der beste Garant für erfolgreiche Gesellschaften ist Weiterlesen

Warum die aktive Einbindung von uns Menschen der beste Garant für erfolgreiche Gesellschaften ist

So kann Digitalisierung auf Basis europäischer Werte gelingen Weiterlesen

So kann Digitalisierung auf Basis europäischer Werte gelingen

Newsletter
Lassen Sie sich per E-Mail über neue Beiträge von Stefan Fritz informieren.

Erhalten Sie meinen regelmäßigen Newsletter mit allen neuen Artikeln bequem per Email.